Seelenlose Betonburg oder Unverwechselbarkeit in einem Haus mit Geschichte und Charakter?

Wenn wir hier von Fachwerkhotel sprechen, so beziehen wir alle Gasthöfe, Pensionen, Restaurants und Ferienhöfe mit ein, denen der Baustil unserer Vorfahren den unverwechselbaren Charakter gegeben hat. Das Fachwerkhaus ist typisch deutsch, die Amerikaner bezeichnen deshalb Fachwerkhäuser als "German homes". Viele Städte haben noch eine wunderschöne Fachwerksubstanz und nicht gerade wenige Gastronomen und Hoteliers tragen dazu bei, ihre Fachwerkhotels aufwändig in Schuß zu halten und damit ein Stadtbild zu bereichern.

Deutschland ist Tummelplatz vor allem französischer und amerikanischer Hotelketten, auch deutsche Hotelketten mischen mit im Kampf um den Gast. Natürlich haben auch "Kettenhotels" ihre Berechtigung, dem Gast aber bleibt es überlassen, ob er lieber in einer seelenlosen Bettenburg oder in einem Fachwerkhotel übernachten und/oder essen und trinken will.

Nicht jedes Fachwerkhotel kann mit den Wellness-Einrichtungen mithalten, den diese Kettenhotels anbieten - einige aber sehr wohl! Aber auch nicht jeder Gast will sich mit fremden Leuten in einen Whirlpool hocken oder kosmetische Präparate auf der Haut verteilen lassen. Jeder Gast aber will eines: sich geborgen fühlen.

Und dieses Gefühl vermittelt ihm der historische Fachwerk-Gasthof ebenso wie die kleine Dorfschänke, die Pension mitten in einer historischen Altstadt, das Restaurant mit Eichengebälk unter der Decke, der Ferienhof auf einem Jahrhunderte alten bäuerlichen Anwesen oder das mit allem Komfort ausgestattete Fachwerkhotel irgendwo an einer Weggabelung, wo früher die Postkutschen Halt machten und heute Gäste verwöhnt werden.
Anders als bei den Bettenburgen, wo die Hoteldirektoren ständig wechseln und kaum eine Beziehung zur Stadt haben, in denen ihr Hotel steht, haben die "Wirtsleut" eines Fachwerkhotels eine enge Bindung an ihr Haus und ihre Stadt. Sie bringen große Summen und Mühen auf, um ihre oft denkmalgeschützten Häuser in Stand zu halten. Und sie freuen sich, wenn der Geschäftsreisende, der private Gast oder der Tourist ihre Häuser aus genau dem Grunde aufsuchen, den das Fachwerkhaus per se ausstrahlt: Wärme, Gemütlichkeit und Charakter.